ISPConnect-nieuwsfeed-leden

Bron: maincubes

3W Infra, ein globaler IaaS-Hosting-Anbieter aus den Niederlanden, hat seinen Hauptsitz in die Büroräume des maincubes AMS01 Colocation-Rechenzentrums in Amsterdam Schiphol-Rijk verlegt und dort gleichzeitig eine Private Suite für sein globales Backbone-Netzwerk und seine umfassende Server-Infrastruktur eingerichtet. Laut Murat Bayhan, dem Gründer und CEO von 3W Infra, entschied sich 3W Infra für die Einrichtung bei maincubes AMS01, “weil maincubes der einzige wirklich unabhängige europäische Rechenzentrumsbetreiber im Raum Amsterdam ist, der noch in der Lage ist, die Anforderungen von 3W Infra an Flexibilität und Skalierbarkeit zu erfüllen”.

3W Infra hatte seinen Hauptsitz sowie seine Server- und Netzwerkinfrastruktur bislang in einer anderen Rechenzentrumseinrichtung in Amsterdam untergebracht. Während der Mietdauer wurde diese Einrichtung allerdings aufgekauft und damit Teil eines globalen Rechenzentrumskonglomerats. Dies stellte ein Problem für 3W Infra dar. 3W Infra liefert hochgradig kundenspezifische IaaS-Hosting-Infrastrukturen, die eng auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind, was bedeutet, dass sie auch von ihrem Rechenzentrumsbetreiber höchste Flexibilität erwarten. Gemäß 3W Infra konnte der bisherige Colocation-Anbieter diesen dynamischen Anforderungen nicht vollständig gerecht werden.

Als europäischer Rechenzentrumsbetreiber in Privatbesitz mit energieeffizienten und nachhaltig betriebenen Colocation Einrichtungen an den Standorten bei Frankfurt, Deutschland, und bei Amsterdam, Niederlande, bietet maincubes AMS01 Colocation Services für kleine bis große (mehrere MW) Implementierungen und von „Rack by Rack“ und Cages bis hin zu Private Suites sowie „Datacenter-in-a-Datacenter“-Lösungen an. maincubes ist in der Lage, 3W Infra die Flexibilität und Skalierbarkeit zu bieten, die das Unternehmen braucht. Die 3W Infra angebotene Suite für ein privates Rechenzentrum wurde Ende Mai in Betrieb genommen. Zur gleichen Zeit hat 3W Infra auch seinen Hauptsitz nach maincubes AMS01 verlegt.

Upgrade des Netzwerk-Backbones
3W Infra besitzt/betreibt einen hochvolumigen globalen Backbone mit redundantem Design. Die Basis dieses Netzes bildet der dedizierte Dark-Fiber-Ring des Unternehmens in der Region Amsterdam, der 5 Points-of-Presence (PoPs) in Amsterdam miteinander verbindet. Als hyperverbundenes Datenzentrum wird maincubes AMS01 nun als Hauptnetzwerk-PoP für den globalen Backbone von 3W Infra verwendet und beherbergt die neu erworbene Netzwerkausrüstung, die die mehreren 100G Transit-Ports von 3W Infra auf alle PoPs im Raum Amsterdam verteilt. Die Migration dieser Netzwerkausrüstung wird in den kommenden Wochen erfolgen.

“maincubes AMS01 in Amsterdam Schiphol-Rijk wird unser Flaggschiff-Rechenzentrum, das uns die höchste Flexibilität im Colocation-Service bietet, die wir uns wünschen können”, sagte Murat Bayhan, Gründer und CEO von 3W Infra. “Die Tatsache, dass sich maincubes in Privatbesitz befindet und wahrscheinlich der einzige wirklich unabhängige europäische Rechenzentrumsbetreiber im Großraum Amsterdam ist, kommt ihnen zugute. Das ist meine Meinung. Sie sind bereit, sich an die dynamischen und unvorhersehbaren Kundenbedürfnisse anzupassen, auf die wir als IaaS-Hosting-Unternehmen reagieren müssen. Sie sind perfekt in der Lage, die Flexibilitäts- und Skalierbarkeitsanforderungen von 3W Infra zu erfüllen, und das auch kurzfristig, sodass wir schnell hochgradig angepasste IaaS-Hosting-Setups implementieren können. maincubes agiert sozusagen als strategischer Geschäftspartner für uns”.

Neue HQs, OCP, Immersion Cooling
Im Rechenzentrum maincubes AMS01 befindet sich auch das European Open Compute Project (OCP) Experience Center, das von Rittal und dem offiziellen OCP-Lösungsanbieter Circle B betrieben wird. Es steht als Demozentrum zur Verfügung, kann aber auch zum Testen neuer ‘OCP Accepted’ und ‘OCP Inspired’ Rechenzentrumsumgebungen sowie dem Testen von Telekommunikationslösungen genutzt werden. Darüber hinaus bietet maincubes in seinem Amsterdamer Rechenzentrum ‘Immersion Cooling’-Lösungen (Flüssigkeitskühlung) in dedizierten Immersion Cooling Colocation Suites an, die für HPC-, KI- und Machine-Learning-Workload-Implementierungen geeignet sind.

“Als IaaS-Hosting-Provider gefallen uns diese Extras auf jeden Fall”, fügte Herr Bayhan hinzu. “Es ist nicht nur die Colocation von maincubes, die uns zur Verfügung gestellt wird. Ich muss sagen, dass der gesamte Ansatz sehr innovativ und absolut einzigartiger ist. Ich habe noch nie einen Colocation-Provider gesehen, der so viele Extras unter einem Dach anbietet, mit verschiedenen nachhaltigen und hochmodernen Technologielösungen zur Auswahl und Nutzung.

“Wir bieten Murat und seinem Team die Möglichkeit, ihre Infrastruktur bei Bedarf zu skalieren”, so Joris te Lintelo, Vice President Sales bei maincubes. “Wir ermöglichen ihnen außerdem einen hochflexiblen Ansatz. Wenn sie möchten, können sie diese neuen und innovativen Technologien testen oder sie ihren Kunden anbieten. Wir werden dafür sorgen, dass sie sich hier wie zu Hause fühlen. Darüber hinaus ermöglichen die Büro- und Lagerräume, die wir 3W-Infra im maincubes AMS01 anbieten, ihren Ingenieuren eine schnelle Reaktionszeit auf alle Anfragen, die auftreten können.“

Mehr Infos über 3W Infra unter www.3winfra.com/

Dit bericht is afkomstig van één van de leden van ISP Connect, zie hier de bron.

- Advertisement -